Aller Anfang ist schwer??

Nein!!

Ganz im Gegenteil!

Die Umstellung kann von heute auf morgen gemacht werden. Am Anfang bewährt es sich, z.B. mit Teigwaren, Reis, oder gekochten gestampften Kartoffeln und Fleisch die Mahlzeiten zuzubereiten. Das Fleisch macht am Anfang ca. die Hälfte der gesamten Menge aus. Ausserdem bekommt der Hund pro Tag einen Knochen Es sollten mindestens drei Rationen pro Tag gereicht werden, um während der Umstellung den Verdauungsapparat nicht zu stark zu belasten. Während der ersten Woche sollte das Futter nicht allzu variationsreich sein um eine möglichst rasche Gewöhnung an die neue Ernährung zu erreichen.